Skip to main content

Flagge zeigen!

Nieder-Olmer Gewerbetreff unterstützt Hilfslieferungen für Flüchtlinge aus der Ukraine

Nieder-Olm, 2. März 2022 – Kampfflugzeuge feuern Raketen ab. Granaten detonieren. Tausende von Menschen sind auf der Flucht. Der russische Einmarsch in die Ukraine stürzt Europa in eine humanitäre Katastrophe, wie es sie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Fachleute schätzen die Zahl der Flüchtlinge mittlerweile auf rund 900.000 Menschen. Ein Großteil von ihnen, Frauen, Kinder, Senioren, retten sich in die ostpolnischen Grenzregionen – auf das Territorium von NATO und Europäischer Union – in Sicherheit. Hier stehen die polnischen Helfer vor gewaltigen Herausforderungen, gilt es die verzweifelten Menschen mit Lebensmitteln und den notwendigsten Gütern für den täglichen Bedarf zu versorgen.

Aus diesem Grund hat der Nieder-Olmer Gewerbetreff kurzfristig entschieden, private Hilfskonvois aus Mainz zu unterstützen. Koordiniert werden die Aktivitäten durch das Team des Fitness-Studios „Muskelkater“, das auf Kampfsport spezialisiert ist. Am kommenden Samstagmorgen, den 5. März, startet der erste Konvoi mit Hilfslieferungen von Mainz aus nach Ost-Polen. „Wir entsenden drei achtsitzige Fahrzeuge mit Material an die ukrainische Grenze und hoffen, auf der Rückfahrt Flüchtlinge mitnehmen zu können, die auf dem Weg zu Verwandten in Deutschland sind“, berichtet Muskelkater-Geschäftsführer Ivan Freidenberg, dessen Familie vom Ukraine-Krieg selbst betroffen ist.

„Da das Muskelkater-Team schnell und zielorientiert arbeitet, haben wir uns sofort entschlossen, diese Initiative zu unterstützen“, sagt Udo Foerster, Initiator des Nieder-Olmer Gewerbetreffs. „Für uns ist es wichtig, dass wir ausschließlich Hilfsgüter bereitstellen, die vor Ort tatsächlich gebraucht werden“, so der Nieder-Olmer Unternehmer (mein SANiHAUS, advanteam – Gesellschaft für Kommunikation) weiter. Daher gilt das Interesse der Helfer nur ausgewählten Sachspenden:

Folgende Sachspenden werden vor Ort benötigt:

  • Thermowäsche, wärmenden Socken, Handschuhe (keine weitere Kleidung);
  • Haltbare Lebensmittel: Nudeln, Reis, Konserven, löslicher Kaffee, Tee (keine Glasverpackungen);
  • Babynahrung (keine Glasverpackungen);
  • Hygienartikel: Duschgel, Shampoo, Produkte für die Zahnhygiene, Windeln, Feuchttücher, Damenbinden, etc.;
  • Isomatten und Schlafsäcke;
  • Taschenlampen, Batterien, Powerbanks;
  • Umzugskartons, großformatige Transporttaschen, Klebebänder;
  • Medikamente und Verbandsmaterial: (Verbandspflaster in Rollen), Desinfektionsmittel und Handschuhe (steril und nicht steril), Schmerzmittel Ibuprofen und Paracetamol, Mittel gegen Durchfall, fiebersenkende Medikamente, Glucose, fiebersenkende Medikamente, Erste-Hilfe-Kästen (keine Hartschale);
  • Medizinisches Spezialmaterial zur Versorgung von Verwundeten bzw. Verletzten.

Spenden können abgegeben werden bei der
Muskelkater UG (haftungsbeschränkt)
Untere Zahlbacher Straße 64b
55131 Mainz
Telefon: 0176 444 955 13

Ansprechpartner ist Ivan Freidenberg

 

Für den Nieder-Olmer Gewerbetreff:
Udo Foerster
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 14
55268 Nieder-Olm
Telefon: 0151 465666 88